Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hyundai enthüllt Technologie zur Unterstützung schwerhöriger Fahrer vor

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Hyundai enthüllt Technologie zur Unterstützung schwerhöriger Fahrer vor

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19190110_Hyundai%20Motor%20Group%20Driving%20Assist%20Technology%20for%20the%20Hearing-impaired_(Photo1).jpg
Ansichten: 110
Größe: 340,6 KB
ID: 39338



    Hörgeschädigte Autofahrer sind in erster Linie von ihrem Seh- und Tastsinn abhängig. HMG hat eine Kommunikationsmethode für Hörgeschädigte entwickelt, die sowohl innere als auch äußere Geräusche taktil und visuell einbezieht und so die Bewegungsfreiheit für alle Fahrer unabhängig von ihren körperlichen Einschränkungen erweitert.

    Die Technologie nutzt künstliche Intelligenz zur Analyse der äußeren Klangmuster und verwendet zwei getrennte Fahrassistenzsysteme, die gleichzeitig zusammenarbeiten - die Audio-Visuelle Umwandlung (AVC) und die Audio-Tactile Umwandlung (ATC), um hörgeschädigten Fahrern mit einem akuten, hochentwickelten Tastsinn und abgestimmten Sehfähigkeiten zu helfen.

    Der AVC ermöglicht eine sicherere Fahrweise, indem er die Kommunikation mit der Außenumgebung durch visuelle Darstellungen von Klangmustern, wie beispielsweise Warntöne von Einsatzfahrzeugen, als Piktogramme auf dem Head-up-Display (HUD) ermöglicht. Das Lenkrad ist außerdem mit mehrfarbigen LEDs ausgestattet, die während der Fahrt Navigationsinformationen anzeigen.

    Das ATC überträgt die Schalldaten über das Lenkrad in Schwingungen und informiert den Fahrer über Informationen über externe Umgebungen, wie z.B. den Abstand zu Hindernissen.

    HMG, das die Technologie demonstriert, hat ein Kampagnenvideo mit dem Titel "Leises Taxi" veröffentlicht, das darauf abzielt, hörgeschädigten Fahrern Hoffnung zu geben.

    Ausgehend von einer offenen Einladung wurden Geschichten von Menschen aus dem ganzen Land eingesandt, und HMG wählte Daeho Lee, als ersten hörgeschädigten Taxifahrer in Seoul, der die Fahrassistenztechnologie vorstellte.

    Herr Lee, ein hörgeschädigter Vater von zwei Kindern, der vor kurzem eine neue Karriere als Taxifahrer begann, hatte Hörprobleme und musste sich hauptsächlich auf sein Sehen verlassen. Probleme mit anderen Fahrern auf der Straße traten auf, wenn er die Hörner oder Sirenen der umliegenden Fahrzeuge nicht hören konnte. Darüber hinaus musste er sich ständig auf seine Sicht verlassen, was zu einer Ermüdung führte, die ein Vielfaches der des durchschnittlichen Fahrers betrug.

    Das Kampagnenvideo wird zusammen mit der Technologie selbst den Wert der "Freiheit der Mobilität" unterstreichen und Hyundais Bemühungen verdeutlichen, hörgeschädigten Menschen mit modernsten innovativen Entwicklungen ein freies und sicheres Fahren zu ermöglichen. Als Teil seines Ziels entwickelte Hyundai auch eine Anwendung, die die Kommunikation zwischen Passagieren und hörgeschädigten Fahrern ermöglicht.

    Der gesamte Prozess des'Quiet Taxi' wurde in einem dokumentarischen Video gefilmt, das hier zu sehen ist:



      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Kanada subventioniert EVs mit 5.000 kanadischen Dollar
      Florida


      Mit dem neuen Budget kündigt die kanadische Regierung auch Subventionen an, um das Wachstum von Elektrofahrzeugen im Land zu fördern. In den nächsten drei Jahren sollen 300 Millionen Dollar für Kaufprämien zur Verfügung gestellt werden.

      Die kanadische Regierung beabsichtigt, Batterie-Elektro- und H2-Fahrzeuge mit bis zu 5.000 kanadischen Dollar zu einem maximalen Listenpreis von 45.000 Dollar zu fördern. So würden der Chevrolet Bolt oder das Nissan Leaf von der...
      Gestern, 20:03
    • Basel gibt grünes Licht für Elektro-LKWs und Aufladung
      Florida


      Die Stadt Basel hat vom Grossen Rat grünes Licht für den Kauf von Elektro-Abfallfahrzeugen und der dazugehörigen Ladeinfrastruktur erhalten. Das Tiefbauamt plant, die neuen Elektrostapler in zwei Tranchen zu beschaffen, wobei die Auslieferung der ersten neun Fahrzeuge für 2021 geplant ist.

      Insgesamt hat der Große Rat die Genehmigung für die Beschaffung von 20 Müllfahrzeugen erteilt, deren Ausschreibung derzeit vorbereitet wird. Die restlichen 240 Fahrzeuge werden...
      Gestern, 20:02
    • Asahi Kasei investiert in Batterie-Membran-Separatoren
      Florida


      Der japanische Technologiekonzern Asahi Kasei reagiert auf die weltweit boomende Nachfrage auf dem Batteriemarkt mit einer Investition von umgerechnet 238 Millionen Euro in den Ausbau der Produktion von Lithium-Ionen-Batterieseparatoren.

      Asahi Kasei wird sein Produktionsvolumen bis Mitte 2011 um 450 Millionen auf 1,55 Milliarden Quadratmeter pro Jahr steigern. Für 2025 sind Erweiterungen auf bis zu drei Milliarden Quadratmeter pro Jahr geplant. Die Gruppe bietet sowohl...
      Gestern, 20:01
    • Volkswagen & Northvolt bilden die Europäische Batterie-Union
      Florida


      Der VW-Konzern und Northvolt wollen die Batteriezellenproduktion in Europa gemeinsam vorantreiben und bilden zu diesem Zweck mit Partnern aus Forschung und Industrie aus sieben EU-Mitgliedstaaten ein Konsortium namens European Battery Union (EBU).

      Dieses Konsortium soll seine Arbeit Anfang 2020 aufnehmen. Laut VW werden sich die Aktivitäten der EBU auf die gesamte Batterie-Wertschöpfungskette konzentrieren - von den Rohstoffen über die Zelltechnologie bis hin zum Recycling....
      Gestern, 20:00
    • Oslo bekommt drahtloses Ladesystem für Taxis
      Florida


      Der Energieversorger Fortum und der US-amerikanische Spezialist Momentum Dynamics werden in Oslo eine drahtlose Schnellladeinfrastruktur für Taxis aufbauen. Bis 2023 müssen alle Taxis in der norwegischen Hauptstadt elektrisch betrieben werden.

      Im Rahmen des Projekts wird an Taxiständen in Oslo eine induktive Ladetechnik installiert, die das Laden von Elektrotaxis mit bis zu 75 kW ermöglicht. In den USA implementiert Momentum Dynamics bereits induktive Ladesysteme...
      Gestern, 19:59
    • Ionität: 63 in Betrieb, 52 werden noch aufgestellt
      Florida


      Ionity hat über den Aufbau seines Hochleistungs-Ladennetzes in Europa informiert: Es liegt im Zeitplan und verfügt derzeit über 63 Standorte mit durchschnittlich sechs Ladepunkten in neun europäischen Ländern, weitere 52 Standorte sind im Bau.

      Ionity, ein Gemeinschaftsunternehmen von Audi, BMW, Daimler, Ford, Porsche und Volkswagen, wird den Bau seiner 400 angekündigten HPC-Standorte an wichtigen Autobahnen und Schnellstraßen in 23 europäischen Ländern wie geplant...
      Gestern, 19:58

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (91) batterie (144) batterieproduktion (66) bev (419) bmw (86) brennstoffzelle (57) china (161) daimler (48) deutschland (128) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (94) frankreich (52) hyundai (45) konzept (51) ladestation (50) ladestationen (100) lieferanten (61) model 3 (65) phev (96) startup (54) tesla (142) usa (166) volkswagen (100)
    Lädt...
    X