Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ford produziert Elektroautos in Valencia und nicht im Saarland

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Ford produziert Elektroautos in Valencia und nicht im Saarland

    Ford produziert Elektroautos in Valencia und nicht im SaarlandFord Europa hat das Werk Valencia in Spanien als bevorzugten Standort für die Montage von Fahrzeugen ausgewählt, die auf einer Elektrofahrzeugarchitektur der nächsten Generation basieren werden. Valencia hat damit den Vorzug vor dem Werk Saarlouis in Deutschland erhalten.

    Vorbehaltlich der entsprechenden Produktentscheidung könnte das Werk in Valencia nach Angaben von Ford noch in diesem Jahrzehnt "neue, elektrische und vernetzte Fahrzeuge" produzieren. Valencia sei das "am besten positionierte Werk" für die Produktion dieser Fahrzeuge. Wann genau die ersten E-Autos in Spanien vom Band laufen werden, gibt der Hersteller nicht an.

    Auch das Ford-Werk in Saarlouis wurde als möglicher Standort in Betracht gezogen, wird aber nach der jetzigen Entscheidung für Elektroautos ausfallen. Im internen Bieterverfahren entschieden sich Konzernchef Jim Farley und Europa-Chef Stuart Rowley für das spanische Werk. Das hat enorme Konsequenzen für Saarlouis: Die aktuellen Modelle der Focus-Baureihe werden noch bis 2025 gebaut, darüber hinaus sind dem Werk noch keine Modelle zugesagt worden. Damit steht die Zukunft des saarländischen Standortes auf dem Spiel. "Es werden Optionen für zukünftige Konzepte für diesen Standort geprüft", heißt es in der Erklärung.

    Ford ist sich der Konsequenzen dieser Entscheidung bewusst. "Wir sind bestrebt, im Rahmen unseres Ford+-Plans ein lebendiges, nachhaltiges Geschäft in Europa aufzubauen, und das erfordert Konzentration und harte Entscheidungen", so Jim Farley. Rowley bestätigte auf einer Online-Pressekonferenz, dass "innerhalb und außerhalb des Ford-Konzerns" nach Optionen für Saarlouis gesucht werde. Ein Verkauf steht also auch im Raum. Das Werk beschäftigt derzeit 4.600 Menschen, und etwa 1.500 Menschen in der lokalen Zulieferindustrie sind ebenfalls von dem Werk abhängig.

    "Die europäische Automobilindustrie ist extrem wettbewerbsintensiv, und um zu gedeihen und zu wachsen, dürfen wir uns niemals mit weniger zufrieden geben als mit unglaublich guten Produkten, einem angenehmen Kundenerlebnis, extrem schlanken Abläufen und einem talentierten und motivierten Team", so Farley weiter.

    Die neue Elektrofahrzeug-Architektur soll bei diesem nachhaltigen und profitablen Geschäftsmodell helfen. Details zur Plattform gibt Ford allerdings noch nicht bekannt. Es handele sich um einen "entscheidenden Schritt bei der Transformation von Ford in Europa in eine vollelektrische Zukunft", heißt es bisher allgemein. Klar ist, dass die US-Marke bis 2030 in Europa nur noch elektrisch angetriebene Autos verkaufen will.

    Der deutsche Standort für die Elektroauto-Produktion von Ford in Europa bleibt aber Köln, wo, wie berichtet, ab 2023 das erste Elektromodell von Ford auf Basis des MEB von Volkswagen und ab 2024 das zweite gebaut werden soll.

    "Ford investiert stark in die Produktion von Elektrofahrzeugen in Deutschland, und wir engagieren uns besonders für Deutschland als Land unseres europäischen Hauptsitzes", sagte Rowley. "Wir freuen uns darauf, diese Projekte gemeinsam mit unseren Partnern in Deutschland und der gesamten Region voranzutreiben. Für unsere neuen Fahrzeuggenerationen in Europa brauchen wir überlegene Produktdesigns, modernste Fahrzeug- und Fertigungstechnologien, eine optimierte Beschaffung und die Weiterentwicklung unserer Werke, um sie vollständig auf eine elektrifizierte Zukunft auszurichten."

    Neben Köln und Valencia wird Ford auch in seinem rumänischen Werk in Craiova Elektro-Pkw bauen, insbesondere eine Elektroversion des Puma. Der elektrische Transporter Transit Courier wird ebenfalls in Craiova vom Band laufen. Die größeren leichten Nutzfahrzeuge Transit Custom (u.a. als PHEV) und der E-Transit werden bei Ford Otosan in der Türkei gebaut.

    ford.de

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Aptera bestellt Radnabenmotoren von Elaphe
      von Redaktion
      Das US-amerikanische Unternehmen Aptera Motors kündigte eine Vereinbarung im Wert von mehreren hundert Millionen Euro an, um Elektromotoren für Räder von Elaphe zu beziehen. Die Vereinbarung umfasst einen detaillierten Plan für den Aufbau der Produktion in Slowenien und die anschließende Ausweitung der Produktion auf die USA.

      Ein wichtiger Teil des Plans ist die Errichtung eines neuen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrums mit einer Fläche von 160.000 Quadratmetern,...
      Heute, 12:00
    • McLaren nutzt künftig Nissan-Motoren in der Formel E
      von Redaktion
      Nach der kürzlichen Ankündigung des Einstiegs von McLaren Racing in die Formel E für die kommende Saison, ist McLaren Racing nun eine langfristige Kooperation mit Nissan eingegangen. Im Rahmen der Partnerschaft wird Nissan das elektrische Antriebssystem für die gesamte Gen3-Ära der Formel E an das britische Team liefern.

      Nissan wird nach der Übernahme des e.dams-Rennstalls auch in der Gen3-Ära bis einschließlich 2026 unter eigenem Namen in der Formel E antreten, McLaren ist...
      Heute, 11:59
    • Polestar präsentiert Prototyp des Polestar 5 in Goodwood
      von Redaktion
      Auf dem Goodwood Festival of Speed präsentierte Polestar erstmals einen Entwicklungsprototypen des Polestar 5, dessen Markteinführung für 2024 geplant ist. Darüber hinaus gibt Polestar nun offiziell Zielwerte für die Leistung des viertürigen Elektro-GT an.

      Der Zweimotoren-Antriebsstrang, der derzeit in Schweden entwickelt wird, soll mit einem neuen Elektromotor im Heck und einer 800-Volt-Architektur über 650 kW und 900 Nm Drehmoment erzeugen. Dass Polestar an einer 800-Volt-Architektur...
      Heute, 11:58
    • Xpeng hat Auftragsannahme aus Europa eingestellt
      von Redaktion
      Der chinesische Elektroautohersteller Xpeng setzt die Vorbestellungen für sein im März in den europäischen Ländern Dänemark, Norwegen, Schweden und den Niederlanden eröffnetes Modell P5 bis auf weiteres aus und begründet dies mit globalen Problemen in der Lieferkette.

      Mitte März hatte Xpeng das Reservierungsportal für vier europäische Märkte eröffnet. Der Preis für den P5 e-sedan lag je nach Land zwischen 39.366 Euro und 53.333 Euro. Wie Xpeng gegenüber dem US-Portal Electrek...
      Gestern, 14:13
    • BMW eröffnet neues Werk in Shenyang
      von Redaktion
      Mit der offiziellen Eröffnung des BMW Brilliance Automotive Werks in Lydia, einem Stadtteil von Shenyang, hat die BMW Group ihre Produktionskapazität in China auf 830.000 Fahrzeuge pro Jahr erweitert.

      Das Werk in Lydia ist voll flexibel und kann nach Angaben des Automobilherstellers bis zu 100 Prozent vollelektrische Fahrzeuge produzieren. Die Eröffnungsfeier hat eher symbolischen Charakter: Die Produktion im Werk läuft bereits seit Mitte Mai. Dort wird der neue BMW i3 eDrive 35L...
      Gestern, 14:12
    • Audi fertigt MEB-Elektroantrieb in Ungarn
      von Redaktion
      Audi wird in seinem Werk im ungarischen Györ ab 2025 eine neue elektrische Antriebsfamilie für die MEB ECO-Plattform produzieren, die in den elektrischen Kleinwagen des Volkswagen Konzerns zum Einsatz kommt. Dafür wird eigens ein neuer Produktionsbereich errichtet.

      Das modulare System, in der Ankündigung von Audi Hungaria als MEB ECO bezeichnet, ist die Basis, die bisher auch MEB Entry oder MEB Small genannt wurde - also die Ausgangsbasis für die Serienmodelle des VW ID.1/ID.2,...
      Gestern, 14:11

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (219) batterie (392) bev (854) bmw (215) brennstoffzelle (139) china (438) daimler (114) deutschland (159) e-tron (102) elektroauto (154) europa (207) fcev (109) frankreich (117) hpc (119) hyundai (131) konzept (103) ladestationen (230) lieferanten (215) model 3 (110) phev (201) renault (106) startup (107) tesla (308) usa (354) volkswagen (314)
    Lädt...
    X