Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2022 Cupra Born: Preise für den 228 PS starken e-Boost veröffentlicht

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • 2022 Cupra Born: Preise für den 228 PS starken e-Boost veröffentlicht

    2022 Cupra Born: Preise für den 228 PS starken e-Boost veröffentlichtDer Cupra Born ist das erste Elektroauto von SEATs sportlichem Ableger und wird ab sofort in Großbritannien zu Preisen ab 40.000 € angeboten. Die Modellpalette wird nach und nach erweitert, wobei die jüngsten Neuzugänge die leistungsstarken e-Boost-Modelle sind.

    Das Angebot beginnt mit der 58-kWh-V1-Variante, die einen 201 PS starken Elektromotor antreibt. Die 58-kWh-Batterie kann mit allen drei Ausstattungsvarianten kombiniert werden, wobei die Preise für die V2- und V3-Varianten bei 40.500 € bzw. 45.000 € beginnen. Mit der 58-kWh-Batterie hat der Born eine Reichweite von 420 Kilometern, und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in nur 7,3 Sekunden.

    Später im Jahr 2022 wird Cupra ein Basismodell mit einer 45-kWh-Batterie und einem 148-PS-Elektromotor auf den Markt bringen, das ausschließlich als V1-Modell erhältlich sein wird. Dies wird die billigste Variante sein, aber ein Preis für diese Version wird noch nicht bekannt gegeben. Cupra gibt an, dass dieses Modell eine Beschleunigung von 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und eine maximale Reichweite von 211 Meilen erreichen kann.

    Der Cupra Born basiert auf der gleichen MEB-Basis wie der Volkswagen ID.3, das heißt, er hat die gleichen Batteriepakete und Elektromotoren. Alle Borns sind heckgetrieben und verfügen über ein Drehmoment von 310 Nm, wobei eine Allradvariante in Kürze verfügbar sein wird.

    Cupra bietet den 201-PS-Antriebsstrang jetzt auch mit einer e-Boost-Funktion an, die die Leistung des Motors vorübergehend auf 228 PS erhöhen kann. Das System wird entweder mit einer 58-kWh- oder einer größeren 77-kWh-Batterie erhältlich sein, wobei letztere Option die maximale Reichweite des Fahrzeugs auf 540 Kilometer erhöht.

    Die Overboost-Funktion verkürzt außerdem die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h auf 6,6 Sekunden mit der kleineren Batterie und 7,0 Sekunden mit der größeren Batterie. Die Preise für die erste Variante beginnen bei € 45.000, während Käufer der zweiten Variante mindestens € 48.000 bezahlen müssen.

    Neben der Ankündigung der e-Boost-Preise gab Cupra auch Einzelheiten zu einem neuen PCP-Angebot für den Born bekannt, bei dem die monatlichen Zahlungen bei 399 £ beginnen. Als repräsentatives Beispiel wurde ein Born V2 mit dem 58-kWh-Batteriepaket und dem 201-PS-Motor genannt, der mit einer Anzahlung von 7.338,27 £ gesichert ist. Nach 48 monatlichen Raten von 450 € ergibt sich eine optionale Rate von 20.000 €. Der effektive Jahreszins beträgt 6,0 Prozent.

    Wie der Volkswagen ID.3 unterstützt die größere Batterie das 125-kW-Gleichstrom-Schnellladen, mit dem in nur sieben Minuten eine zusätzliche Reichweite von 62 Meilen erzielt werden kann. Bleibt das gleiche System 35 Minuten lang angeschlossen, wird die Batterie zu 80 Prozent aufgeladen.


    Fahrerlebnis
    Cupra sagt, der Born sei so konzipiert, dass er sich gut fahren lässt - ganz im Sinne von Cupras Ausrichtung als sportlichere Alternative zu Skoda und VW. Da die Batterie tief in der Mitte des Fahrgestells platziert ist, hat das Elektroauto eine nahezu perfekte Gewichtsverteilung von 50:50 und einen viel niedrigeren Schwerpunkt als ein vergleichbares Schrägheckfahrzeug mit Verbrennungsmotor.

    Das Fahrwerk wird optional mit adaptiven Dämpfern erhältlich sein, die über vier spezielle Einstellungen verfügen: Range, Comfort, Individual und Cupra. Eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung ist ebenso vorhanden wie eine speziell kalibrierte Traktionskontrolle, die den Born nach Angaben der Marke unter allen Bedingungen in Bewegung hält.


    Abmessungen und Außendesign
    Der neue Cupra Born ist ein wenig schnittiger als der Volkswagen ID.3. Mit einer Länge von 4.322 mm und einer Höhe von 1.537 mm ist er rund 100 mm länger und 30 mm niedriger als sein Geschwistermodell, obwohl seine Breite mit 1.809 mm unverändert bleibt.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Aptera bestellt Radnabenmotoren von Elaphe
      von Redaktion
      Das US-amerikanische Unternehmen Aptera Motors kündigte eine Vereinbarung im Wert von mehreren hundert Millionen Euro an, um Elektromotoren für Räder von Elaphe zu beziehen. Die Vereinbarung umfasst einen detaillierten Plan für den Aufbau der Produktion in Slowenien und die anschließende Ausweitung der Produktion auf die USA.

      Ein wichtiger Teil des Plans ist die Errichtung eines neuen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrums mit einer Fläche von 160.000 Quadratmetern,...
      Heute, 12:00
    • McLaren nutzt künftig Nissan-Motoren in der Formel E
      von Redaktion
      Nach der kürzlichen Ankündigung des Einstiegs von McLaren Racing in die Formel E für die kommende Saison, ist McLaren Racing nun eine langfristige Kooperation mit Nissan eingegangen. Im Rahmen der Partnerschaft wird Nissan das elektrische Antriebssystem für die gesamte Gen3-Ära der Formel E an das britische Team liefern.

      Nissan wird nach der Übernahme des e.dams-Rennstalls auch in der Gen3-Ära bis einschließlich 2026 unter eigenem Namen in der Formel E antreten, McLaren ist...
      Heute, 11:59
    • Polestar präsentiert Prototyp des Polestar 5 in Goodwood
      von Redaktion
      Auf dem Goodwood Festival of Speed präsentierte Polestar erstmals einen Entwicklungsprototypen des Polestar 5, dessen Markteinführung für 2024 geplant ist. Darüber hinaus gibt Polestar nun offiziell Zielwerte für die Leistung des viertürigen Elektro-GT an.

      Der Zweimotoren-Antriebsstrang, der derzeit in Schweden entwickelt wird, soll mit einem neuen Elektromotor im Heck und einer 800-Volt-Architektur über 650 kW und 900 Nm Drehmoment erzeugen. Dass Polestar an einer 800-Volt-Architektur...
      Heute, 11:58
    • Xpeng hat Auftragsannahme aus Europa eingestellt
      von Redaktion
      Der chinesische Elektroautohersteller Xpeng setzt die Vorbestellungen für sein im März in den europäischen Ländern Dänemark, Norwegen, Schweden und den Niederlanden eröffnetes Modell P5 bis auf weiteres aus und begründet dies mit globalen Problemen in der Lieferkette.

      Mitte März hatte Xpeng das Reservierungsportal für vier europäische Märkte eröffnet. Der Preis für den P5 e-sedan lag je nach Land zwischen 39.366 Euro und 53.333 Euro. Wie Xpeng gegenüber dem US-Portal Electrek...
      Gestern, 14:13
    • BMW eröffnet neues Werk in Shenyang
      von Redaktion
      Mit der offiziellen Eröffnung des BMW Brilliance Automotive Werks in Lydia, einem Stadtteil von Shenyang, hat die BMW Group ihre Produktionskapazität in China auf 830.000 Fahrzeuge pro Jahr erweitert.

      Das Werk in Lydia ist voll flexibel und kann nach Angaben des Automobilherstellers bis zu 100 Prozent vollelektrische Fahrzeuge produzieren. Die Eröffnungsfeier hat eher symbolischen Charakter: Die Produktion im Werk läuft bereits seit Mitte Mai. Dort wird der neue BMW i3 eDrive 35L...
      Gestern, 14:12
    • Audi fertigt MEB-Elektroantrieb in Ungarn
      von Redaktion
      Audi wird in seinem Werk im ungarischen Györ ab 2025 eine neue elektrische Antriebsfamilie für die MEB ECO-Plattform produzieren, die in den elektrischen Kleinwagen des Volkswagen Konzerns zum Einsatz kommt. Dafür wird eigens ein neuer Produktionsbereich errichtet.

      Das modulare System, in der Ankündigung von Audi Hungaria als MEB ECO bezeichnet, ist die Basis, die bisher auch MEB Entry oder MEB Small genannt wurde - also die Ausgangsbasis für die Serienmodelle des VW ID.1/ID.2,...
      Gestern, 14:11

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (219) batterie (392) bev (854) bmw (215) brennstoffzelle (139) china (438) daimler (114) deutschland (159) e-tron (102) elektroauto (154) europa (207) fcev (109) frankreich (117) hpc (119) hyundai (131) konzept (103) ladestationen (230) lieferanten (215) model 3 (110) phev (201) renault (106) startup (107) tesla (308) usa (354) volkswagen (314)
    Lädt...
    X