Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mercedes zeigt einen zum Wohnmobil umgebauten EQV

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Mercedes zeigt einen zum Wohnmobil umgebauten EQV

    Mercedes zeigt einen zum Wohnmobil umgebauten EQVMercedes-Benz Vans hat ein elektrisches Reisemobil auf Basis des EQV vorgestellt. Der eCamper-Umbau stammt von der Schweizer Firma Sortimo Walter Rüegg AG.

    Das elektrische Reisemobil ist bereits erhältlich und verfügt über ein Aufstelldach, eine Schlafeinheit für das Heck und ein Küchenmodul für den Kofferraum. Wie bei vielen Wohnmobilen üblich, ist der Umbau modular aufgebaut, so dass der Kunde verschiedene Innenausstattungen und Dachausbauten wählen kann. Die Preise hat Mercedes noch nicht bekannt gegeben.

    Sortimo ist nicht der einzige Anbieter, der einen EQV in ein Wohnmobil umgebaut hat: Yellowcamper, ebenfalls in der Schweiz ansässig, hat ebenfalls einen EQV umgebaut. Ein wesentlicher Unterschied: Während Yellowcamper die Energie für die Innenbeleuchtung und die Standklimatisierung aus der 90 kWh-Nettoantriebsbatterie bezieht, hat Sortimo dafür einen eigenen Pufferspeicher installiert, der auch mit optionalen Solarzellen aufgeladen werden kann.

    Mercedes bietet den EQV mit zwei Batterievarianten an: Der EQV 300 nutzt eine 100 kWh-Brutto-Batterie, von der 90 kWh genutzt werden können. Die WLTP-Reichweite beträgt hier - vor dem Umbau mit dem zusätzlichen Gewicht und der schlechteren Aerodynamik mit dem Dachaufbau - maximal 363 Kilometer. Der EQV 250 hat eine Netto-Batterie mit 60 kWh, die eine maximale Reichweite von 236 Kilometern ermöglicht. Die Umrüstung ist mit beiden Batterien möglich, aber für Urlaubsfahrten würde man annehmen, dass die Variante mit der höheren Reichweite die bessere Wahl ist. Beide Versionen werden von einem 150 kW starken Elektromotor an der Vorderachse angetrieben.

    In Europa gibt es bereits eine Reihe von elektrischen Wohnmobilen auf der Basis bestehender Elektrofahrzeuge auf dem Markt. Die österreichische Umbaufirma Easygoinc nutzt dafür den Citroën ë-Spacetourer, und die Fahrzeuge werden zum Beispiel vom Münchner Vermieter Zero Campers angeboten. Zero Campers hat auch einen Camping-EQV im Angebot, der im Abonnement gemietet werden kann. VW hat kürzlich eine kalifornische Version des kommenden ID. Buzz als ID. California.

    Dieses elektrische Wohnmobil verfügt über ein paar nette Optionen. Zwei Solarpaneele mit einer Gesamtleistung von rund 400 Watt können auf Wunsch von Sortimo installiert werden. Diese sind laut Daimler auch besonders leicht und sorgen für zusätzliche Autarkie, da sie sowohl die Starterbatterie als auch die Zusatzbatterie für das Camping aufladen. Weitere Zusatzausstattungen sind unter anderem abgedunkelte Heckscheiben, eine Innenbeleuchtung für den Fond, integrierte USB-Anschlüsse sowie drehbare Fahrer- und Beifahrersitze.

    daimler.de

    Mercedes zeigt einen zum Wohnmobil umgebauten EQV


    Mercedes zeigt einen zum Wohnmobil umgebauten EQV





      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Stichworte

    Einklappen

    audi (213) batterie (384) bev (809) bmw (209) brennstoffzelle (140) china (419) daimler (114) deutschland (159) e-tron (100) elektroauto (152) europa (202) fcev (108) frankreich (116) hpc (119) hyundai (130) konzept (102) ladestationen (230) lieferanten (210) model 3 (110) phev (197) renault (106) startup (102) tesla (301) usa (351) volkswagen (302)
    Lädt...
    X