Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Volkswagen enthüllt PHEV-Pläne mit >100 km Reichweite

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Volkswagen enthüllt PHEV-Pläne mit >100 km Reichweite

    Volkswagen enthüllt PHEV-Pläne mit >100 km ReichweiteIm Rahmen einer Präsentation seiner aktuellen Plug-in-Hybrid-Modelle hat Volkswagen einen Ausblick auf seine kommende PHEV-Strategie gegeben. Ab 2023 soll eine neue Generation von Plug-in-Hybridantrieben zum Einsatz kommen.

    Geplant ist, den bisher eingesetzten 1,4-TSI-Verbrennungsmotor durch den 1,5-TSI zu ersetzen. Zum anderen soll die Batteriekapazität und damit die elektrische Reichweite deutlich gesteigert werden – letztere auf rund 100 Kilometer. Darüber hinaus verfügen die PHEVs von Volkswagen künftig über eine Schnelllademöglichkeit mit CCS-Anbindung, die deutlich schnellere Ladevorgänge ermöglicht als mit den bisherigen einphasigen Onboard-Ladegeräten mit nur 3,6 kW Ladeleistung.

    Derzeit sind in den MQB-Modellen von Volkswagen 1.4 TSI-Vierzylinder mit 110 bis 115 kW Leistung in Kombination mit einem Elektromotor mit bis zu 85 kW und einer 13-kWh-Batterie verbaut. Neben der neuen Verbrennungsmotor-Generation soll eine gleich große Batterie mit verdoppeltem Energieinhalt in die neuen PHEVs des Konzerns Einzug halten. Dies soll durch eine neue Verpackungsmethode und Verbesserungen auf Zellebene erreicht werden. Der elektrische Antrieb soll nahezu unverändert im Gehäuse des Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebes verbleiben.

    Medienberichten zufolge könnte auch das AC-Onboard-Ladegerät aufgerüstet werden. Von den eingangs erwähnten 3,6 kW einphasig auf 11 kW dreiphasig, obwohl dies nicht bestätigt wurde.

    Mit diesen Ankündigungen unterstreicht das Wolfsburger Unternehmen seine Absicht, auf dem Weg in die BEV-Zukunft noch längere Zeit auf Plug-in-Hybride zu setzen. Die Marke VW will bekanntlich bis spätestens 2035 aus dem Geschäft mit Verbrennungsmotoren in Europa aussteigen , Audi bis 2033.

    Die Ausweitung der elektrischen Reichweite von PHEVs ist übrigens auch förderpolitisch wichtig. Für die Innovationsprämie dürften im Volkswagen Heimatland Deutschland künftig strengere Auflagen für PHEVs gelten. In Vorentwürfen der Förderrichtlinie werden die bisher maßgeblichen CO2-Emissionsgrenzwerte für PHEVs durch Vorgaben zur Elektro-Reichweite ersetzt. Demnach sind ab dem 1. Oktober 2022 nur noch Plug-in-Hybride förderfähig, die eine elektrische Mindestreichweite von 60 Kilometern bieten. Ab dem 1. Januar 2024 soll die Messlatte auf 80 Kilometer angehoben werden.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (357) bev (738) bmw (180) brennstoffzelle (138) china (374) daimler (105) deutschland (157) elektroauto (147) europa (180) fcev (105) frankreich (109) hpc (113) hyundai (112) konzept (92) ladestationen (225) lieferanten (193) model 3 (107) phev (190) renault (96) startup (92) tesla (259) usa (335) volkswagen (254) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X