Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VinFast kommt 2022 nach Europa

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • VinFast kommt 2022 nach Europa

    VinFast kommt 2022 nach EuropaDer vietnamesische Autohersteller VinFast gibt weitere Details zu seiner Europastrategie bekannt. Die ersten beiden Elektroautos des Unternehmens, der VF e35 und der VF e36, sollen 2022 in drei europäischen Ländern ihre Marktpremiere feiern.

    VinFast entwickelt und fertigt derzeit ausschließlich Elektroroller und Elektrobusse in einem eigenen Produktionskomplex in Nordvietnam. Unter dem neuen CEO Michael Lohscheller , bisher Chef von Opel, soll in Kürze die Produktion der ersten Pkw starten. Während zuvor von drei Elektro-SUVs im C-, D- und E-Segment die Rede war, die in Vietnam, Nordamerika und Europa auf den Markt kommen sollen, nennt die aktuelle Ankündigung zwei Modelle: den VF e35 als D-Segment-SUV und den VF e36 als E-Segment-Gegenstück. Damit folgt der kleinere VF e34 in der Liste.

    Die ersten Details zu den Modellen enthüllte VinFast im Januar 2021. Damals bezeichnete das Unternehmen sie als VF31, VF32 und VF33, es dürfte sich aber um identische Fahrzeuge handeln. Jetzt sollen die beiden größeren Vertreter den Anfang machen. VinFast plant, noch vor der Markteinführung im ersten Halbjahr 2022 „vollständige Details der Produktpalette“ bekannt zu geben.

    Inzwischen ist bereits klar, dass sich das Unternehmen in Europa auf die Kernmärkte Deutschland, Niederlande und Frankreich konzentrieren will. Laut einem Reuters- Bericht könnten 2023 Italien, Skandinavien, die Schweiz und Österreich folgen. Die Produktion der für Europa bestimmten Fahrzeuge soll nach Angaben des Herstellers weiterhin in Vietnam erfolgen. Neben Europa und Vietnam soll VinFast 2022 auch in den USA und Kanada auf den Markt kommen.

    Unterdessen gab das vietnamesische Unternehmen vor dem Hintergrund der bevorstehenden Expansion nach Europa bekannt, auch Mitglied im Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller in Deutschland sowie weiteren Verbänden, darunter dem Importeursverband CSIAM, dem e- Fahrzeugverband AVERE (beide Frankreich) und der niederländischen RAI.

    „Dies ist eine goldene Zeit für VinFast und die gesamte Automobilindustrie“, sagte CEO Michael Lohscheller mit Blick auf die „beispiellose Transformation“ der Branche durch die Elektrifizierung. Die Elektroautos von VinFast bieten den Kunden durch ihr hochwertiges und modernes Design, fortschrittliche Technologien und Sicherheitsstandards ein herausragendes Fahrerlebnis. „Ich glaube, dass VinFasts ernsthafte und gut geplante Investitionsstrategie, bewährte Produktionskapazitäten und ein seriöses Partnerschaftsnetzwerk es der Marke ermöglichen werden, enorm zu wachsen und eine hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern von Vietnam bis Europa zu erlangen.“

    VinFast zählt Faurecia, ZF, Dürr, Bosch, ABB und Thyssenkrupp zu seinen Partnern. Auch Unternehmen, die an neuen Batterietechnologien forschen, streckt das Unternehmen seit einiger Zeit die Fühler aus. Dazu gehören Gotion High-Tech , ProLogium und StoreDot .

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (357) bev (738) bmw (180) brennstoffzelle (138) china (374) daimler (105) deutschland (157) elektroauto (147) europa (180) fcev (105) frankreich (109) hpc (113) hyundai (112) konzept (92) ladestationen (225) lieferanten (193) model 3 (107) phev (190) renault (96) startup (92) tesla (259) usa (335) volkswagen (254) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X