Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schaeffler eröffnet neues Werk für Elektromobilität in Ungarn

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Schaeffler eröffnet neues Werk für Elektromobilität in Ungarn

    Schaeffler eröffnet neues Werk für Elektromobilität in UngarnDer Automobilzulieferer Schaeffler hat am Standort Szombathely in Westungarn ein neues Werk eröffnet. Der Produktionsstandort ist das weltweit erste reine Elektromobilitätswerk der Schaeffler Gruppe.

    Darüber hinaus ist das Werk auch ein neues Kompetenzzentrum für die Produktion von Komponenten und Systemen für elektrifizierte Antriebe. Am ungarischen Standort schafft Schaeffler nach eigenen Angaben 150 neue Arbeitsplätze in der Elektromobilität.

    Der Bau des Werks Szombathely II begann 2020 und ist bereits das zweite Werk der Schaeffler Gruppe in Westungarn. „Das neue Werk in Szombathely ist ein Meilenstein in der Transformation von Schaeffler und vereint unsere strategischen Prioritäten Innovationskraft, Agilität und Effizienz. Unser Ziel ist eine nachhaltige Mobilität, die wir auf Basis unseres weltweiten Werksverbundes als Technologiepartner unserer Kunden maßgeblich vorantreiben werden. Gleichzeitig unterstreicht das neue Werk unseren Anspruch, unser starkes Wachstum in der Elektromobilität fortzusetzen“, sagt Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG.

    Auf einer Fläche von rund 15.000 Quadratmetern werden künftig Elektromotoren oder Hybridgetriebe produziert. Szombathely II habe einen hohen Automatisierungsgrad und die Hallen seien modular aufgebaut und durchgängig digitalisiert, sagt der Automobilzulieferer. Aus diesem Grund erfordern sensible Fertigungsprozesse für Baugruppen wie Statoren, Rotoren und die Integration von Magneten für Synchron- und Asynchronmaschinen ein hohes Maß an Sauberkeit.

    Jochen Schröder, Leiter des Geschäftsbereichs E-Mobilität der Schaeffler AG, sagt: „Die Schaeffler Gruppe erwartet aus ihrem E-Mobility-Geschäft ab 2022 einen Auftragseingang von jährlich 2 bis 3 Milliarden Euro. Szombathely wird als Kompetenzzentrum in enger Abstimmung mit unserem Elektromobilitäts-Hauptwerk in Bühl einen wesentlichen Beitrag zu diesem Wachstum leisten.“

    Bis 2023 will das Unternehmen die Jahreskapazität am Standort auf 800.000 Produkte im Mehrschichtbetrieb erhöhen. Zwischen 2026 und 2029 will das Unternehmen ein Jahresziel von 1,8 Millionen gefertigten Produkten für Partner der Automobilindustrie erreichen.

    schaeffler.de

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Stichworte

    Einklappen

    audi (213) batterie (384) bev (809) bmw (209) brennstoffzelle (140) china (419) daimler (114) deutschland (159) elektroauto (152) europa (202) fcev (108) frankreich (116) hpc (119) hyundai (130) konzept (102) ladestationen (230) lieferanten (210) model 3 (110) phev (197) renault (106) startup (102) tesla (301) usa (351) volkswagen (302) volvo (100)
    Lädt...
    X