Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Everrati & Superformance kündigen Elektro-GT40 an

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Everrati & Superformance kündigen Elektro-GT40 an

    Everrati & Superformance kündigen Elektro-GT40 anDie britische Umrüstfirma Everrati und Superformance, ein kalifornischer Hersteller von Nostalgie-Sportwagen inspiriert von den 1960er-Jahren, gehen eine strategische Partnerschaft ein, in der erstmals eine elektrifizierte Version des legendären GT40 entsteht.

    Everrati hat sich auf den Umbau von Oldtimern und Oldtimern spezialisiert. Die Zusammenarbeit mit Superformance – einer Schmiede, die in Lizenz von Markenbesitzern wie GM und SAFIR GT40s ikonische Fahrzeuge baut und deren Fahrwerk mit historischen oder modernen Antriebssträngen konfiguriert werden kann – soll Autoenthusiasten in einem ersten Schritt ermöglichen, einen elektrifizierten GT40 zu fahren.

    Die Partner haben bereits ein Prototyp-Chassis gebaut. Diese wird im britischen Entwicklungszentrum von Everrati in Upper Heyford mit einem Elektroantrieb kombiniert. Weitere Details zum ersten Modell aus der Partnerschaft sollen in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden.

    „Das ist die perfekte Partnerschaft. Sowohl Everrati als auch Superformance konzentrieren sich ausschließlich auf ikonische Autos und Lance und sein Team sind DIE Jungs, wenn es um autorisierte Fortsetzungsfahrgestelle einiger der legendärsten Autos der Geschichte geht“, sagt Justin Lunny, Gründer und CEO von Everrati. „Die Kombination dieser Chassis mit unseren fortschrittlichen EV-Antriebssträngen und Präzisionstechnik wird die Leistung verbessern und gleichzeitig die Essenz und Seele des Originals beibehalten.“

    Der allererste GT40 wurde Anfang der sechziger Jahre von einem britischen Team unter der Leitung des britischen Ingenieurs Roy Lunn bei Ford Advanced Vehicles in Slough zum Leben erweckt. Die Karosserie wurde von Abbey Panels in Coventry gefertigt, bevor das fertige Auto am Tag vor der New York Auto Show im April 1964 in die USA verschifft wurde. Insofern war eine anglo-amerikanische Partnerschaft zur Elektrifizierung des Klassikers ein nette Berührung.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (184) batterie (344) bev (734) bmw (171) brennstoffzelle (136) china (362) daimler (102) deutschland (157) elektroauto (147) elektrobus (89) europa (178) fcev (105) frankreich (105) hpc (112) hyundai (105) konzept (90) ladestationen (225) lieferanten (186) model 3 (107) phev (188) renault (93) startup (91) tesla (251) usa (332) volkswagen (245)
    Lädt...
    X