Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bosch präsentiert neuen Hochspannungsprüfstand

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Bosch präsentiert neuen Hochspannungsprüfstand

    Bosch präsentiert neuen HochspannungsprüfstandBosch Engineering hat ein High-Voltage Lab Rig (HVLR) entwickelt, mit dem die Leistungselektronik von Elektrofahrzeugen effizient getestet werden kann. Da die Prüfungen damit im Hochspannungslabor statt auf dem Prüfstand durchgeführt werden können, sollen Entwicklungszeit und -kosten reduziert werden.

    Das System integriert laut Bosch eine Hochspannungsquelle und elektronische Sicherheitsfunktionen für die Schaltung des Prüflings in einem tragbaren kompakten Schaltschrank. Durch seinen modularen Aufbau soll das Testsystem an die jeweiligen Kundenanforderungen anpassbar sein.

    Auf der Spannungsebene können laut Bosch bis zu 1.200 Volt abgebildet werden. Eine spätere Erweiterung auf bis zu 1.500 Volt ist möglich. Darüber hinaus kann das HVLR mit verschiedenen Kommunikationsschnittstellen ausgestattet werden. Die Bedienung erfolgt über einen am Schaltschrank montierten Touchscreen.

    „Viele der Tests zur Leistungselektronik von Elektrofahrzeugen lassen sich daher vom Prüfstand ins Hochvoltlabor verlagern“, sagt Andreas Nachreiner, Leiter Produktmanagement Geschäftsfeld eMobility bei Bosch Engineering. „Dadurch wird wertvolle Prüfstandskapazität für andere Test- und Validierungsaufgaben frei, wodurch Entwicklungszeit und -kosten reduziert werden.“

    Bei der Entwicklung des Systems stand die Benutzersicherheit im Mittelpunkt. „Im Labor müssen viele Tests direkt an den spannungsführenden Komponenten der Leistungselektronik durchgeführt werden“, sagt Heinz-Georg Schmitz, Director Engineering Mechatronic Solutions. "Alle Fehler hier sind lebensgefährlich." Das Schutzkonzept deckt mögliche Unfallursachen ab und reduziert die Risiken bei Arbeiten am Hochspannungskreis.

    Die Sicherheitsfunktionen werden durch eine separate Einheit, die High-Voltage Safety Box (HVSB), realisiert. Es wurde nach DIN EN ISO 13849 entwickelt und bietet unter anderem eine Isolationsüberwachung, eine Interlock-Schaltung, die Einbindung in ein Labor-Not-Aus-Konzept und eine SPS-Schnittstelle, mit der sich der HVLR nahtlos in die Prüfautomatisierung des Hoch -Spannungslabor und fernbedient. Die High-Voltage Safety Box gehört zum Lieferumfang des HVLR, ist aber laut Bosch auch als separates Modul erhältlich, um beispielsweise die Sicherheitsfunktionen und die SPS-Schnittstelle an bestehenden Hochspannungsquellen nachzurüsten.

    bosch-presse.de

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (184) batterie (344) bev (734) bmw (171) brennstoffzelle (136) china (362) daimler (102) deutschland (157) elektroauto (147) elektrobus (89) europa (178) fcev (105) frankreich (105) hpc (112) hyundai (105) konzept (90) ladestationen (225) lieferanten (186) model 3 (107) phev (188) renault (93) startup (91) tesla (251) usa (332) volkswagen (245)
    Lädt...
    X