Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie

    Mercedes-AMG enthüllt Details zur ElektrifizierungsstrategieMercedes-AMG hat offiziell die Details seiner Elektrifizierungsstrategie mit Leistungshybriden und batterieelektrischen Derivaten bekannt gegeben, die auf der neuen Mercedes-Elektrofahrzeugarchitektur (EVA) für Luxus- und Luxusautos basieren. Die ersten elektrifizierten Straßenmodelle von AMG werden noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

    Laut AMG wird die Antriebsstrategie künftig auf zwei Säulen basieren: Unter dem Label „E Performance“ werden „Leistungshybride mit einem völlig unabhängigen Antriebskonzept“ angeboten. Die zweite Säule sind die EVA-basierten Elektroautos, es wird jedoch keine separate Verkaufsbezeichnung erwähnt. Neben dem Antrieb möchte AMG in beiden Fällen auch das Fahrwerk, das Design und die Ausstattung „umfassend“ anpassen.

    Die Mercedes-Tochter will mit ihren sportlichen Elektrofahrzeugmodellen neue Zielgruppen erreichen. „Mit unserer neuen Antriebsstrategie transportieren wir unsere Marken-DNA in eine elektrifizierte Zukunft“, sagt Philipp Schiemer, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-AMG GmbH. „Unsere vollständig in Affalterbach entwickelten Performance-Hybride werden sogar die Fahrdynamik unserer aktuellen Modelle übertreffen und damit unserem neuen Technologielabel E PERFORMANCE absolut gerecht werden. Mit den vollelektrischen Derivaten auf Basis der Mercedes-EQ-Modelle starten wir als Mercedes-AMG auch weiterhin mit der Elektrifizierung des Portfolios. “
    Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie


    Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie


    Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie


    Mercedes-AMG enthüllt Details zur Elektrifizierungsstrategie



    Die batterieelektrischen Autos werden sich jedoch wahrscheinlich nicht direkt im oberen Segment befinden, sondern laut Aussage „im Leistungssegment der 43- und 53-AMG-Modelle“ - so beschreibt AMG seine Vier- und Sechs -Zylindermodelle. Die Acht- und Zwölfzylindermodelle werden als 63 bzw. 65 verkauft. Diese Fahrzeuge, die als klare Ableger der EQ-Modelle positioniert sind, sollen Zielgruppen erreichen, „die großen Wert auf innovative Elektromobilität legen, aber nicht auf Sportlichkeit und agile Fahrdynamik verzichten wollen“.

    AMG gibt noch nicht viele Details bekannt. Klar ist jedoch, dass die Modelle einen Allradantrieb mit zwei permanent erregten Synchronmotoren haben werden. Die aktuellen Prototypen würden Leistungswerte „auf dem Niveau der leistungsstärksten Mercedes-AMG-Leistungsmodelle mit dem aktuellen 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motor“ erreichen - dh „deutlich unter“ 4,0 Sekunden bis 100 km / h. Die Höchstgeschwindigkeit soll 250 km / h betragen.

    Obwohl AMG vorerst auch auf eine 400-Volt-Batterie angewiesen sein wird, erhält diese einen eigenen Kabelbaum, der an die höhere Leistungsfähigkeit angepasst sein soll. Zusätzlich wird die Luftfederung „AMG RIDE CONTROL +“ speziell abgestimmt.



    AMG will einen eigenen Elektromotor

    AMG lieferte wesentlich mehr Details zu den Leistungshybriden. Ein speziell entwickelter Elektromotor mit Zwei-Gang-Getriebe wirkt direkt auf die Hinterachse und ist nicht wie bei vielen Plug-In-Hybriden im Automatikgetriebe eingebaut. AMG hofft, dass dadurch das Drehmoment noch direkter aufgebracht werden kann - für ein „agiles Startverhalten“. Trotzdem ist der Elektromotor mechanisch mit dem Allradantrieb gekoppelt: Wenn die Hinterräder durchrutschen, soll die Antriebsleistung des Elektromotors nach Bedarf auf die Vorderräder übertragen werden, um mehr Traktion zu erzielen. Darüber hinaus soll die Positionierung an der Hinterachse die Gewichtsverteilung verbessern.

    Die Batterie der Leistungshybride (ebenfalls mit 400 Volt) wurde von Ingenieuren von High Performance Powertrains in Brixworth entworfen - der Mercedes-Tochter, die den Formel-1-Antrieb entwickelt. Um sicherzustellen, dass die Batterie auch unter starker Last ihr Leistungsniveau beibehält - mit maximaler Leistung beim Beschleunigen und häufigem Stromverbrauch während der Erholung in den Bremszonen - wird jede der 560 Zellen direkt gekühlt. Für diese direkte Kühlung mussten nicht nur millimeterdünne Kühlmodule entwickelt werden, sondern auch eine elektrische Hochleistungspumpe. Mit einem Gewicht von 89 Kilogramm soll der 6,1 kWh-Kraftspeicher eine Dauerleistung von 70 kW und eine Spitzenleistung von 150 kW haben - und eine Energiedichte von 1,7 kW / kg. „Aufgrund der Skalierbarkeit der Batterie wäre es grundsätzlich auch denkbar, dass weitere Expansionsstufen folgen, Sagt AMG. „Zu diesem Zweck werden die Anforderungen pro Segment genau untersucht.“

    In Kombination mit einem V8-Benzinmotor sollte dies eine Systemleistung von mehr als 600 kW und ein Systemdrehmoment von über 1.000 Nm ermöglichen - oder eine Beschleunigung auf 100 km / h in weniger als drei Sekunden.

    Wie bereits berichtet, wird das AMG-Derivat der neuen C-Klasse keinen V8-Motor mehr haben, sondern einen Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum. Dieser Motor ist eine Weiterentwicklung des bekannten AMG Vierzylinders, der beispielsweise in der A-Klasse, GLA und CLA quer eingebaut ist. Die Weiterentwicklung des M139 erhält dann auch einen elektrischen Abgasturbolader, der auf der MGU-H-Technologie der Formel-1-Fahrzeuge basiert. Der Vierzylindermotor leistet dann 330 kW und wird mit einem 150 kW Elektromotor kombiniert.




      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (173) batterie (328) bev (723) bmw (162) brennstoffzelle (131) china (342) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (169) fcev (103) frankreich (101) hpc (107) hyundai (100) ladestation (86) ladestationen (222) lieferanten (170) model 3 (106) phev (184) renault (86) startup (91) tesla (243) usa (322) volkswagen (233)
    Lädt...
    X