Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Britische Fahrzeugproduktion ging im September um 5% zurück

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Britische Fahrzeugproduktion ging im September um 5% zurück

    Britische Fahrzeugproduktion ging im September um 5% zurückEs scheint, dass der Brexit einige ernsthafte Auswirkungen auf die Produktionskapazitäten in Großbritannien hat, da die Hersteller noch auf das letzte Wort warten. Die britische Automobilproduktion ging im September mit einem Produktionsrückgang von 5% zurück und verzeichnete die schlechteste Leistung seit 25 Jahren in diesem Monat.

    Die Zahlen stammen aus einer Studie der Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT). Während dies die Gesamtzahlen widerspiegelt, ist die Produktion von Elektrofahrzeugen gewachsen. Im September stieg die Produktion der neuesten batterieelektrischen Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr um 37%, wobei die überwiegende Mehrheit (76,6%) exportiert wurde, von denen viele an neue Eigentümer in der EU gingen.

    Die Exporte gingen um 9,7% auf insgesamt 87.533 Einheiten zurück. Dies macht mehr als drei Viertel der Produktion aus. Gleichzeitig war das lokale Bild etwas anders, da die Produktion für den Inlandsmarkt um 14,5% stieg, obwohl dies immer noch nur 3.440 Fahrzeugen entspricht.

    Der negative Trend ist nicht nur auf den bevorstehenden Brexit oder den Covid-19 zurückzuführen, bei dem die Zahl der emissionsfreien Fahrzeuge gegenüber den umweltschädlichen gestiegen ist. Die Belastung der britischen Automobilindustrie hält seit einiger Zeit an: In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 ging die britische Automobilproduktion gegenüber 2019 um 35,9% zurück. Dies entspricht insgesamt 632.824 im Berichtszeitraum gebauten Fahrzeugen. Prognosen für das Jahr gehen davon aus, dass Fabriken bis Ende des Jahres weniger als 885.000 Autos produzieren werden.

    Je nachdem, wie die Dinge laufen, kann dieser Trend in beide Richtungen gehen. Insbesondere ein No-Deal-Brexit würde der Branche schaden, ebenso wie ein 10% -Tarif die Kosten für in die EU exportierte Elektroautos aus Großbritannien nach einer von SMMT durchgeführten Studie um durchschnittlich 2.000 GBP pro Fahrzeug erhöhen würde . Dies würde dann zu geringeren Investitionen aus dem Ausland in die aufstrebende britische Elektrofahrzeugindustrie führen, was die Elektrifizierungswelle in der Mitte des Kamms stoppen könnte, obwohl 2020 natürlich noch einige Überraschungen für uns bereithält.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (173) batterie (328) bev (723) bmw (162) brennstoffzelle (131) china (342) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (169) fcev (103) frankreich (101) hpc (107) hyundai (100) ladestation (86) ladestationen (222) lieferanten (170) model 3 (106) phev (184) renault (86) startup (91) tesla (243) usa (322) volkswagen (233)
    Lädt...
    X