Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Citroën bereitet elektrischen C4 Cactus vor

Einklappen

Billboard

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Citroën bereitet elektrischen C4 Cactus vor

    Citroën bereitet elektrischen C4 Cactus vor
    Citroën plant eine vollelektrische Version des Nachfolgers seines C4 Cactus, die im nächsten Jahr aktualisiert werden soll. Brand Boss Linda Jackson hat dies nun bestätigt. Das Modell wird auf etablierter PSA-Technologie basieren.

    Der elektrische C4 Cactus wird Citroëns erstes batterieelektrisches Auto für den Massenmarkt sein - mit Ausnahme des kleinsten Autos C-Zero, das ein identischer Ableger des Mitsubishi EV (i-MiEV) ist. Citroën setzt auf die gleiche Multi-Energie-Plattform CMP von PSA, auf der die Peugeot-Modelle 208 und 2008 sowie der Opel Corsa und der DS 3 Crossback mit ihren BEV-Varianten basieren. Damit erweitert PSA seine kompakte Elektrofamilie um ein viertes Modell.

    Jackson bestätigte dies nicht direkt in einem Medieninterview. Dennoch werden die technischen Daten des vollelektrischen C4 wahrscheinlich denen des e-208 oder Corsa-e entsprechen: Der Akku der bisherigen e-CMP-Modelle hat 50 kWh, der Elektromotor 100 kWh. Die Reichweite beträgt je nach Modell aufgrund der unterschiedlichen Leergewichte und Karosserieformen etwas mehr als 300 Kilometer.

    "Der C4 Cactus wird eine sehr wichtige Einführung für uns sein", fuhr Jackson fort. Sie sagte jedoch nicht, wann die Produktion der Verbrennungs- und Elektroversionen beginnen würde. Citroën muss sich nicht nur mit den moderneren CMP-Modellen seiner Gruppe beeilen, sondern auch, weil die Verkaufszahlen des aktuellen Modells zunehmend sinken. Laut JATO Dynamics wurden im besten Jahr 2015 mehr als 79.000 Einheiten verkauft, aber in diesem Jahr gingen die Verkäufe in Europa bis Oktober um acht Prozent auf knapp 46.000 Einheiten zurück.

    Es bleibt abzuwarten, ob der C4 Cactus weiterhin mit dieser Bezeichnung oder nur als C4 verkauft wird. Bei seiner Premiere im Jahr 2014 positionierte Citroën den Cactus als auffällige Crossover-Version des konventionellen C4-Kompaktwagens. Letzteres wurde jedoch inzwischen ohne direkten Nachfolger zugunsten des C4 Cactus eingestellt.

    Der Markenchef von Citroën bestätigte auch Pläne für eine Elektrifizierung über den C4 Cactus hinaus. "Bis 2025 werden 100 Prozent unseres Sortiments elektrifizierte Versionen haben", sagte Jackson. Das erste Modell, das ab 2020 einen Plug-in-Hybrid erhält, ist der kompakte SUV C5 Aircross. Der C5 Aircross baut auf der größeren EMP2-Plattform von PSA auf und ist mit dem Peugeot 5008, dem DS 7 Crossback und dem Opel Grandland X verwandt. Der EMP2 bietet zwei PHEV-Varianten - eine mit reinem Vorderradantrieb und eine stärkere Version mit zusätzlichem Elektromotor die Hinterachse sorgt für temporären Allradantrieb. Jackson hat nicht angegeben, welche Version des C5 Aircross verfügbar sein wird.

    autonews.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Netletix Inread

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    widgetinstance 397 skipped on mobile views.

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (154) batterie (271) batterieproduktion (81) bev (640) bmw (144) brennstoffzelle (110) china (285) daimler (87) deutschland (148) elektroauto (140) elektrobus (87) europa (144) fcev (78) frankreich (90) hpc (96) hyundai (81) ladestation (81) ladestationen (198) lieferanten (145) model 3 (99) phev (154) startup (89) tesla (206) usa (283) volkswagen (188)
    Lädt...
    X