Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hyundai: 1,55 Milliarden US-Dollar für erstes Werk in Indonesien

Einklappen

Billboard

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Hyundai: 1,55 Milliarden US-Dollar für erstes Werk in Indonesien

    Hyundai: 1,55 Milliarden US-Dollar für erstes Werk in Indonesien
    Hyundai Motors hat mit der indonesischen Regierung ein Memorandum of Understanding abgeschlossen, um in Kota Deltamas, östlich von Jakarta, ein Werk für die Fahrzeugherstellung zu errichten, in das auch eine „elektrische Produktionslinie untersucht wird“. Der südkoreanische Autobauer wird 1,55 Milliarden USD investieren die Pflanze bis 2030.

    Der Autohersteller beabsichtigt, einen Ansatz der „innovativen Differenzierung“ zu verfolgen, der die Auftragsfertigung einschließt. Dieser flexible und kundenorientierte Ansatz sollte einen Wettbewerbsvorteil gegenüber vorwiegend japanischen Wettbewerbern im viertgrößten Land der Welt erzielen. Der südkoreanische Autobauer erwähnt die Entwicklung von Elektrofahrzeugen nur beiläufig in seiner Pressemitteilung über das indonesische Werk. Gleichzeitig hat Indonesien nicht nur die Politik verfolgt, Indonesien zu einer Nation der Elektrofahrzeughersteller zu machen, sondern baut auch auf den bedeutenden Nickel- und Kobaltvorkommen des südostasiatischen Landes auf .

    Zur Aktivierung dieser Ressourcen und der damit verbundenen Industrien, vor allem in Bezug auf Elektrofahrzeuge, hat die indonesische Regierung die Einführung des Einsatzes von Elektrofahrzeugen mit einer Reihe von Maßnahmen unterstützt . Unterdessen bemüht sich die Regierung auch um attraktive Konditionen, die Elektrofahrzeuge in Indonesien montieren und produzieren wollen. Reuters und Automotive News Europe spekulieren beide, dass Hyundai im direkten Wettbewerb mit den in der Region dominierenden japanischen Autoherstellern den größten Fahrzeugmarkt Südostasiens nutzen will. Interessanterweise erst vor MonatenToyota gab bekannt, dass es plant, 2 Milliarden USD in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen in Indonesien in den nächsten vier Jahren zu investieren.

    Während Hyundai angibt, im neuen indonesischen Werk ein kompaktes SUV-, ein kompaktes MPV- und ein Limousinenmodell "speziell für Kunden im südostasiatischen Markt" herstellen zu wollen, wird auch die "EV-Produktion" untersucht. „Hyundai-Fahrzeuge sollen 2021 vom Band laufen und eine anfängliche Stückzahl von 150.000 haben, die sich in Zukunft auf 200.000 erhöhen wird.

    Während der Pkw-Markt auch in Südostasien einen stetigen Rückgang der generell vergleichsweise wachstumsstärkeren Fahrzeugmärkte verzeichnet, lassen die zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen für Elektrofahrzeuge sowie die Fahr- und Produktionsinfrastruktur für Elektrofahrzeuge vielversprechend erscheinen. Während Hyundai angibt, dass die Produktion eines kompakten SUV, eines kompakten MPV und einer Limousine geplant ist und „auch die Produktion von Elektrofahrzeugen untersucht wird“, ist Jakarta, eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt, die Stadt, die dem Werk am nächsten liegt. Es wird interessant sein zu sehen, inwieweit sich Hyundai mit seiner Fahrzeugpalette an Indonesien anpasst und ob dabei weniger Platz und weniger energieintensive Fahrzeuge als herkömmliche Autos benötigt werden.

    Es bleibt abzuwarten, was mit ihrem Ziel gemeint ist, „strategische Fahrzeugmodelle zu entwickeln, die perfekt auf die Region zugeschnitten sind“. Zu diesem „kundenorientierten“ Zweck hat Hyundai Motor eine eigene Organisation gegründet, in der der Hauptsitz und das indonesische Unternehmen bei allen Aspekten der Produktentwicklung und der Massenproduktion nahtlos zusammenarbeiten sollen.

    Hyundai hat sich bislang sicherlich nicht gescheut, sowohl die Antriebsoptionen als auch die Fahrzeugtypen zu erweitern: Im August kündigte Hyundai an, bis 2025 insgesamt 17 elektrische Nutzfahrzeuge zu entwickeln, die für den südkoreanischen Markt bereit sein sollen Der Hersteller plant, das Angebot an Nutzfahrzeugen um sieben batterieelektrische und zehn Brennstoffzellenmodelle zu erweitern.

    Bei der Unterzeichnungszeremonie der Vereinbarung in Südkorea waren indonesische Vertreter unter anderem der indonesische Präsident Jokowi, der eingeladen wurde, verschiedene Displays im Hyundai-Werk in Ulsan zu besichtigen. Dazu gehörten eine Luftreinigungsdemonstration an einem NEXO-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (FCEV), Ausschnitte von NEXO und Kona Electric, ein drahtloses EV-Ladesystem sowie ein tragbarer Roboter und ein Elektroroller.

    reuters.com , hyundaimotorgroup.com , autonews.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Netletix Inread

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    • EU-Kommission genehmigt Finanzierung für Batterieforschung
      von Florida



      Die Europäische Kommission hat jetzt Finanzmittel in Höhe von 3,2 Milliarden Euro für gesamteuropäische Forschungs- und Innovationsprojekte von sieben Mitgliedstaaten in allen Segmenten der Wertschöpfungskette von Batterien bewilligt. Davon werden unter anderem Opel und BMW profitieren.

      Es handelt sich um ein wichtiges Projekt von gemeinsamem europäischem Interesse („IPCEI“), das von Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Polen und Schweden...
      Gestern, 20:47
    • LG profitiert von Chinas Model 3-Politik
      von Florida


      Die Aufnahme des in China hergestellten Tesla-Modells 3 in die Förderliste der Regierung hat für LG Chem einen positiven Kaskadeneffekt. Da Tesla bei den Batterien offenbar auf LG Chem setzt, wird seit 2016 erstmals wieder ein Elektroauto mit Batterien eines koreanischen Herstellers in die begehrte chinesische Förderliste aufgenommen.

      Mit der Aufnahme in die Förderliste hat Tesla von der Regierung nicht nur das Versprechen erhalten, dass das lokal hergestellte Modell...
      Gestern, 20:46
    • Tesla soll in Brandenburg Batteriezellen produzieren
      von Florida



      Laut einem Medienbericht könnte Tesla in seinem europäischen Werk in Brandenburg auch eigene Batteriezellen produzieren. Als Anhaltspunkt werden unter anderem die Stellenanzeigen für Gigafactory 4 angeführt.

      Teslamag hat diese Annahme formuliert und basiert auf Stellenanzeigen für Gigafactory 4 , wo unter anderem zu lesen ist, dass Bewerber in der Lage sein sollten, „innovative Detailkonstruktionen für ein breites Spektrum von Systemen von Elektrolyten bis...
      Gestern, 20:46
    • USA: GM lanciert mit LG Chem ein JV für Batteriezellen
      von Florida



      General Motors hat Pläne für die Serienproduktion von Batteriezellen für zukünftige batterieelektrische Fahrzeuge veröffentlicht, die frühere Gerüchte bestätigen. GM wird zusammen mit LG Chem die Zellen in beträchtlicher Anzahl in Ohio herstellen.

      Konkret plant GM ein 2,3-Milliarden-Dollar-Joint Venture mit dem südkoreanischen Batteriezellenhersteller LG Chem. Das Joint Venture, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten, soll in Lordstown...
      Gestern, 20:45
    • Automobili Pininfarina weitet Vertrieb nach Japan aus
      von Florida


      Der Luxus-Elektrofahrzeughersteller Automobili Pininfarina erweitert sein globales Händlernetz mit der Sky Group in Japan. Bei der Auftaktveranstaltung in Tokio unterstrich das Unternehmen die Bedeutung des japanischen und des asiatischen Marktes im Allgemeinen, auch für den Verkauf seines bevorstehenden Elektro-Hyperautos.

      Pininfarina präsentierte im vergangenen Jahr den Battista , einen vollelektrischen Supersportwagen, und plant, nicht mehr als 150 Einheiten zu verkaufen....
      Gestern, 20:44
    • MG Motor arbeitet intensiv an der Elektrifizierung in Indien
      von Florida


      MG Motors kündigte Pläne zur Entwicklung einer verbesserten Batterie für den kommenden elektrischen SUV ZS EV in Indien an, die eine Kapazität von 73 kWh und eine theoretische Reichweite von 500 km aufweisen wird. Der Hersteller fügte hinzu, dass es das gleiche wie die aktuelle 44,6 kWh-Version wiegen wird.

      Der Beamte des ZS EV wird im Januar stattfinden und voraussichtlich einen Preis von 25 Lakh (knapp 32.000 € ) haben. Das elektrische SUV wird zunächst mit der...
      Gestern, 20:44
    Widget Similar-Threads (widgetinstanceid: 397) was skipped because product delisimilarthreads was disabled.

    Neue Themen

    Einklappen

    • Flaschengeist
      Welche Winterkompletträder für Hyundai i30
      von Flaschengeist
      Hallo zusammen,

      ich fahre einen i30 1.4 T-GDI N-Line (140 PS) und bin nun auf der Suche nach Winterkompletträdern.

      Nun zu meiner Frage: Meine Vertragswerkstatt sagte mir, ich...
      31.10.2019, 07:44
    • Fridolino
      Hyundai I30 Navigation und TMC
      von Fridolino
      Moin,
      ist es richtig, dass bei dem NAVI (alles aktuell an Soft-und Firmware) in meinem I30 (Typ PD) das TMC nur funktioniert, wenn mein IPhone als Hotspot zugeschaltet ist ?
      Ohne Hotspot bekomme...
      31.10.2019, 07:45
    • Florida
      EU-Kommission genehmigt Finanzierung für Batterieforschung
      von Florida



      Die Europäische Kommission hat jetzt Finanzmittel in Höhe von 3,2 Milliarden Euro für gesamteuropäische Forschungs- und Innovationsprojekte von sieben Mitgliedstaaten in allen Segmenten der Wertschöpfungskette von Batterien bewilligt. Davon werden unter anderem Opel und BMW profitieren.

      Es handelt sich um ein wichtiges Projekt von gemeinsamem europäischem Interesse („IPCEI“), das von Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Polen und Schweden...
      Gestern, 20:47
    • Florida
      LG profitiert von Chinas Model 3-Politik
      von Florida


      Die Aufnahme des in China hergestellten Tesla-Modells 3 in die Förderliste der Regierung hat für LG Chem einen positiven Kaskadeneffekt. Da Tesla bei den Batterien offenbar auf LG Chem setzt, wird seit 2016 erstmals wieder ein Elektroauto mit Batterien eines koreanischen Herstellers in die begehrte chinesische Förderliste aufgenommen.

      Mit der Aufnahme in die Förderliste hat Tesla von der Regierung nicht nur das Versprechen erhalten, dass das lokal hergestellte Modell...
      Gestern, 20:46
    • Florida
      Tesla soll in Brandenburg Batteriezellen produzieren
      von Florida



      Laut einem Medienbericht könnte Tesla in seinem europäischen Werk in Brandenburg auch eigene Batteriezellen produzieren. Als Anhaltspunkt werden unter anderem die Stellenanzeigen für Gigafactory 4 angeführt.

      Teslamag hat diese Annahme formuliert und basiert auf Stellenanzeigen für Gigafactory 4 , wo unter anderem zu lesen ist, dass Bewerber in der Lage sein sollten, „innovative Detailkonstruktionen für ein breites Spektrum von Systemen von Elektrolyten bis...
      Gestern, 20:46

    Stichworte

    Einklappen

    audi (142) batterie (253) batterieproduktion (81) bev (628) bmw (134) brennstoffzelle (101) china (277) daimler (85) deutschland (146) elektroauto (133) elektrobus (87) europa (141) fcev (76) frankreich (85) hpc (88) hyundai (80) ladestation (77) ladestationen (186) lieferanten (142) model 3 (95) phev (149) startup (85) tesla (196) usa (275) volkswagen (175)
    Lädt...
    X