Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tesla baut in China Lade- und Servicenetzwerke auf

Einklappen

Billboard

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Tesla baut in China Lade- und Servicenetzwerke auf

    Tesla baut in China Lade- und Servicenetzwerke auf
    Tesla beabsichtigt, die Anzahl seiner Service-Center in China von 29 auf 63 und die Anzahl seiner Schnellladestationen um 39 Prozent auf 362 zu erhöhen. Das kalifornische Unternehmen hat mit dem neuesten Software-Update auch die Ladekapazität des Modells 3 erhöht.

    Teslas wachsende Anzahl von Service-Centern und Ladestationen fällt mit dem bevorstehenden Produktionsstart in der Gigafactory 3 in Shanghai zusammen. Laut Reuters plant Tesla, einige seiner 48 bestehenden Showrooms in China in One-Stop-Shops umzuwandeln. In Zukunft werden diese „Tesla-Zentren“ auch als Lager für Lieferungen und als Support-Standorte für Wartungsarbeiten dienen. Reuters zitierte anonyme Quellen, dass sich das erste dieser Zentren in Shanghai und Guangzhou befinden werde.

    In Bezug auf Wartung und Reparatur betreibt Tesla derzeit den größten Teil seiner Serviceeinrichtungen in den Küstenregionen Chinas und in den wichtigsten Provinzhauptstädten. Anscheinend sind jetzt weitere in den Städten Urumqi, Kunming und Harbin geplant. "Der Ausbau des Servicenetzwerks ist sehr wichtig, um das Vertrauen der Kunden zu stärken", sagte Wang Hao, China-Chef von Tesla, gegenüber Reuters und fügte hinzu, dass das kalifornische Unternehmen im nächsten Jahr "schneller" mehr Ladestationen in China bauen werde.

    Ansonsten ist eine Steigerung der physischen Einrichtungen nicht das, was Tesla anstrebt. Die Pläne für China sind eine deutliche Abkehr von der Strategie, die Elon Musk, CEO von Tesla, im März angekündigt hatte, um die weltweiten Einrichtungen zur Kostensenkung zu schließen. Hier dürfte der US-amerikanische Elektroautohersteller eine Ausnahme für China machen. Tesla betreibt derzeit rund 48 Showrooms auf dem chinesischen Festland, während beispielsweise BMW, Daimler, Mercedes Benz und Audi mehr als 500 Verkaufsstellen haben.

    Während der Umsatz von Tesla in den USA im dritten Quartal 2019 um 39 Prozent sank , stieg er in China um 64 Prozent auf 669 Millionen Dollar - und dies war nur mit Importmodellen möglich. In der Gigafactory in Shanghai sollen in Kürze 3.000 Modelle des Modells 3 pro Woche vom Band laufen. Nach Angaben des Forschungsunternehmens LMC Automotive wären dies viermal so viele, wie in diesem Jahr in China pro Monat verkauft wurden.

    In anderen weltweiten Tesla-Nachrichten hat das US-amerikanische Unternehmen die maximale Ladekapazität des Model 3 Standard Range Plus mit dem neuesten Software-Update auf 170 kW erhöht. Im Gegensatz zu den Modellen 3 mit größerem Akku war diese bisher auf 120 kW begrenzt. Das Update 2019.36.1 erhöht auch die Antriebsleistung um fünf Prozent.

    reuters.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Netletix Inread

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    widgetinstance 397 skipped on mobile views.

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (154) batterie (271) batterieproduktion (81) bev (640) bmw (144) brennstoffzelle (110) china (285) daimler (87) deutschland (148) elektroauto (140) elektrobus (87) europa (144) fcev (78) frankreich (90) hpc (96) hyundai (81) ladestation (81) ladestationen (198) lieferanten (145) model 3 (99) phev (154) startup (89) tesla (206) usa (283) volkswagen (188)
    Lädt...
    X