Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elektrokrise für Lieferanten

Einklappen

Billboard

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Elektrokrise für Lieferanten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: BolidenForum.png Ansichten: 0 Größe: 13,9 KB ID: 128227

    Gewinnwarnungen und Ankündigungen von massiven Stellenabbau machen seit einiger Zeit die Runde. Betroffen sind häufig die Hauptzulieferer der Automobilindustrie, insbesondere Continental, Bosch, Schaeffler, Mahle und ZF. Die Gründe für diese Entwicklungen sind vielfältig. Die Unternehmen führen den Rückgang der Automobilproduktion, die vorsichtige Haltung der chinesischen Hersteller, Handelsstreitigkeiten und fast immer die Umgestaltung des Mobilitätssektors als Ursachen für ihre Schwierigkeiten an.


    Die verspätete Reaktion auf diese Umwälzung, von der einige sagen würden, sie sei viel zu spät gekommen, scheint ein selbstverschuldetes Problem zu sein. Natürlich ändert sich das Wesen der individuellen Mobilität, aber das ist nichts Neues. Es ist davon auszugehen, dass diese Unternehmen genügend Zeit hatten, sich auf die Transformation einzustellen. Die großen Akteure haben sich zu lange auf den Wirtschaftsboom der letzten Jahre verlassen, ohne die notwendigen Reserven zur Deckung des höchst vorhersehbaren Nachfragerückgangs aufzuheben. Sind wichtige Bereiche der Branche tatsächlich vom Verschwinden bedroht? Eines ist sicher: Elektroantriebe haben weniger Komponenten. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Dienstleistungen auf dem Gebiet der Elektronik sehr viel größer. Programmierer und Elektrotechniker spielen eine wichtigere Rolle als je zuvor.

    Darüber hinaus bestreitet niemand, dass die Mobilität der Zukunft nicht rein elektrisch sein wird. Wir brauchen dringend einen breit gefächerten Mix verschiedener Technologien. Verbrennungsmotoren werden neben neuartigen elektrischen Antrieben, die Brennstoffzellen als Energiewandler verwenden, weiterhin entweder als einzige Antriebsquelle oder in Kombination mit Elektromotoren benötigt. Insbesondere in diesem Bereich können wir das jahrhundertelange Know-how unserer Ingenieure dank der vielen bereits entwickelten ähnlichen Nebenaggregate und Turboladerkomponenten gewinnbringend nutzen. Ein weiterer Schlüsselfaktor ist die Schaffung der notwendigen Infrastruktur. Dies ist vielleicht nicht die Art von Geschäft, die unsere Lieferanten gewohnt sind, aber das galt vor zehn Jahren auch für elektrische Antriebsstränge.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Netletix Inread

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (144) batterie (257) batterieproduktion (81) bev (629) bmw (139) brennstoffzelle (104) china (280) daimler (87) deutschland (146) elektroauto (136) elektrobus (87) europa (142) fcev (76) frankreich (87) hpc (91) hyundai (81) ladestation (78) ladestationen (193) lieferanten (143) model 3 (96) phev (149) startup (86) tesla (199) usa (279) volkswagen (178)
    Lädt...
    X