Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CRM-Software für Autovermietungen

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • CRM-Software für Autovermietungen

    Erfahren Sie mehr über das softwaregestützte Kundenbeziehungsmanagement für Autovermietungen.

    Wir befinden uns in Zeiten hoher, sich stetig wandelnder Kundenerwartungen. Umso wichtiger wird es für Unternehmen, das eigene Kundenbild regelmäßig zu evaluieren und bei Bedarf anzupassen.

    Nur so kann es ihnen gelingen, bestehende und potenzielle Kunden gezielt anzusprechen und langfristig zu binden. Dies gilt für Einzelhändler ebenso wie für Leasingunternehmen und Autovermietungen. Aus diesem Grund wollen wir uns im Folgenden einmal näher mit CRM-Software für Autovermietungen auseinandersetzen. Zunächst muss jedoch definiert werden, worum es sich bei einer CRM-Software eigentlich handelt.


    Was ist CRM?

    Die drei Buchstaben „CRM“ sind die Abkürzung für „Customer-Relationship-Management“; das Kundenbeziehungsmanagement oder auch die Kundenpflege. Das CRM bezeichnet die konsequente Ausrichtung eines Unternehmens oder auch einer Organisation auf die eigenen Kunden. Mit dieser gezielten Ausrichtung auf die eigene Kundschaft geht auch eine gewisse Notwendigkeit der systematischen Gestaltung aller Kundenbeziehungsprozesse einher.
    Eine CRM-Software ermöglicht Unternehmen die digitale Abbildung all dieser Prozesse. Innerhalb der Lösung lassen sie sich zudem verwalten, optimieren, verschlanken oder in einigen Fällen sogar automatisieren. Dabei fungiert das CRM-System gleichzeitig als Datenbank für sämtliche Kundeninformationen.


    Funktionen einer CRM-Software

    Kundenbeziehungsprozesse erstrecken sich zumeist über mehrere Abteilungen. Das bedeutet, dass ein CRM-System auch Funktionen unterschiedlicher Geschäftsbereiche in sich bündeln muss. Zu den wichtigsten Funktionsbereichen eines CRM-Systems zählen dabei:
    • Der Vertrieb,
    • Das Marketing,
    • Der Kundenservice,
    • Das Kontaktmanagement,
    • Das Callcenter,
    • Das Reporting,
    • Das Projektmanagement und
    • Arbeitsabläufe.
    Nicht immer bedarf es jedoch aller Funktionen. Stattdessen sollten sich Unternehmen bei der Suche nach einem geeigneten CRM-System auf jene Lösungen konzentrieren, die die eigenen CRM-prozesse vollumfänglich abbilden können. Da sich jedes Unternehmen letztlich durch individuelle Prozesse auszeichnet, variieren auch die Anforderungen von Unternehmen zu Unternehmen teils stark. Dennoch gibt es einige grundlegende Gemeinsamkeiten, die beispielsweise Unternehmen der gleichen Größenordnung aufweisen. So profitieren beispielsweise KMU meist von einem CRM mit einem eingeschränkteren Funktionsumfang als große, international-agierende Konzerne.


    Branchenspezifische CRM-Software

    Doch auch die Branchenzugehörigkeit des Unternehmens hat erheblichen Einfluss auf die Anforderungen an ein geeignetes CRM-System. So müssen in der Finanzbranche beispielsweise zahlreiche Dokumentationsauflagen berücksichtigt werden. Lassen sich diese zum Teil durch entsprechende softwareseitige Automatisierungen einhalten, wird der administrative Aufwand erheblich reduziert.
    E-Commerce-Unternehmen benötigen hingegen einen genauen Blick auf die Online-Aktivitäten der eigenen Kunden. Eine geeignete CRM-Software für Unternehmens aus diesem Bereich sollte sich daher mit der eigenen Website bzw. dem jeweiligen Webshop verknüpfen lassen. So werden alle wichtigen Kundendaten ohne Medienbrüche an einen zentralen Ort übermittelt und dort verwaltet und ausgewertet.


    Eigenschaften eines CRMs für Autovermietungen

    Auch Autovermietungen haben spezifische Anforderungen an eine adäquate CRM-Software. Obgleich es sich hier auch nicht um einen klassischen E-Commerce-Sektor handelt, gewinnt eine entsprechende Online-Präsenz auch hier an Stellenwert.


    Die eigene Website

    Unternehmen haben über die Unternehmenswebsites von Autovermietungen beispielsweise die Möglichkeit, sich über die jeweilige Flotte, Preise oder aktuelle Angebote und Aktionen zu informieren. Einige Unternehmen bieten Kunden und Interessenten zudem die Möglichkeit, die Verfügbarkeit bestimmter Fahrzeuge am gewünschten Termin zu prüfen.


    Buchungsportale

    Über die Integration eines Buchungsprotals haben Kunden zudem die Möglichkeit, auch außerhalb der Geschäftszeiten ein von ihnen gewünschtes Fahrzeug zu reservieren. Der gesamte Prozess kann dabei online erfolgen und bedarf keiner telefonischen Rücksprache. Um die über die Website generierten Daten vollumfänglich nutzen zu könnten, sollte in jedem Fall ein möglichst nahtloser Informationsfluss zwischen Internetseite und CRM-System eingerichtet werden.


    Social Media

    Gleiches gilt für soziale Netzwerke. Auch sie gewinnen im unternehmerischen Kontext immer mehr an Relevanz. Über soziale Netzwerke lassen sich ebenso Leads generieren wie über konventionelle Firmenwebsites und Webshops. Gleichsam haben Autovermietungen die Möglichkeit, hier direkt mit den eigenen Kunden in Austausch zu treten und gezieltes, zielgruppenorientiertes Marketing zu betrieben und Anzeigen zu schalten.


    Kundenakte

    In einer zentralen Kundenakte werden softwareseitig alle wichtigen Informationen zum jeweiligen Kunden gepflegt. Die Kundenakte umfasst in ihrer einfachsten Form zunächst alle wichtigen Stammdaten wie Name, Adresse oder Bankverbindung. Darüber hinaus lässt sich jedoch auch die gesamte Kontakthistorie an dieser Stelle hinterlegen und ist über das System jederzeit abrufbar. Auf diese Weise entsteht ein vollständigeres Gesamtbild des einzelnen Kunden.
    Auch Mitarbeiter, die bislang noch nicht in Kontakt zu einem bestimmten Kunden standen, können sich so binnen weniger Sekunden selbst auf den aktuellen Stand bringen und den Kunden persönlich betreuen. Zu guter Letzt wird durch eine digitale Kundenakte auch der administrative Aufwand reduziert. Ist der Kunde bereits im System hinterlegt, müssen personenbezogene Daten bei der nächsten Fahrzeugmietung nicht erneut aufgenommen werden.


    Fazit: Das richtige CRM-System für Autovermietungen

    Unternehmen aller Branchen können aus der Verwendung eines CRM-Systems einen Nutzen ziehen. Dazu muss die Lösung jedoch auch auf die Bedürfnisse des jeweiligen Betriebes ausgelegt sein. Ist dies der Fall, erhalten Unternehmen mittels CRM-Software eine 360°-Sicht auf die eigenen Kunden und sind folglich in der Lage, sie mit interessanteren Angeboten anzusprechen und persönlicher zu betreuen. Davon profitiert letztlich nicht nur das Unternehmen selbst, sondern auch der Endkunde.
    Die Nutzung einer adäquaten, branchenspezifischen CRM-Software kann somit letztlich einen maßgeblichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens leisten.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (357) bev (738) bmw (180) brennstoffzelle (138) china (374) daimler (105) deutschland (157) elektroauto (147) europa (180) fcev (105) frankreich (109) hpc (113) hyundai (112) konzept (92) ladestationen (225) lieferanten (193) model 3 (107) phev (190) renault (96) startup (92) tesla (259) usa (335) volkswagen (254) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X